Shots from Natural Heroes















Close up of a GH solar panel.


Row of solar panels on
GH factory roof.


Roof of GH manufacturing facility.


Close up of solar panel row on
GH facility.
















Hauptunterzeichner von Natural Heroes

Eine neue 13teilige Serie auf PBS, Sieger auf dem 26. Annual Telly Award für Film/Video in der Kategorie Natur/Wildnis!

Unabhängige Filmemacher richten ihr Augenmerk auf die Naturwelt und die Menschen, die für uns alle den Unterschied erkennen. Wir sollten ihre erste nationale Fernsehserie über die Umwelt nicht versäumen. In der ganzen Nation finden einfache Bürger Wege, um saubere Luft und Wasser in ihre nähere Umgebung zurückzubringen, freie Räume zu bewahren, gefährdete Arten zu schützen und dafür zu sorgen, dass ihre Schulen und ihre Nachbarschaft unbelastet bleiben. Eine Gruppe von unabhängigen Filmemacher haben Kurz- und Dokumentarfilme sowie Bildungsprogramme kreiert. Ihre Zielgruppen sind trendgebende Persönlichkeiten und unser Ziel ist es, diese Geschichten im ganzen Land zu publizieren, um andere zur Nachahmung anzuregen.

Zeiten und Daten werden von Natural Heroes werden national auf den PBS Sendern bekanntgegeben und sind auf der Homepage von Natural Heroes zu finden. Zum Öffnen der Natural Heroes Homepage hier klicken. Click here to go to the Natural Heroes web site.


Hydro for Hunger, wichtigster Beitrag
Eine Dauerunterstützung für Hilfsorganisationen

Hydro for Hunger Hydro for Hunger ist eine Initiative unter Beteiligung unabhängiger Hydroponik-Firmen zur Unterstützung von Hilfsorganisationen, zu der auch Institute for Simplified Hydroponics (ISH) gehört. ISH ist eine nichtgewinnbringende Organisation, deren Ziel darin besteht, den Hunger in der Welt durch die Kraft der Hydroponik ru verringern. Durch die Verwendung von interaktiven Internet-gestützten Übungsprogrammen unterstützt Institute for Simplified Hydroponics die Bevölkerung der Entwicklungsländer beim Anlernen, um durch einfache Hydroponiktechniken selbst ihre Nahrungsmittel zu produzieren. Die Zielsetzungen der ISH können erreicht werden und mit Ihrer Hilfe können die Resultate überwältigend sein.



Sonnenenergie, die Energie, die den künftigen Anforderungen der Umwelt entspricht
Commitment to the environment

General Hydroponics besitzt eine der grössten Solaranlagen in Nordkalifornien. Im August 2004 wurde eine neue grosse 75 KW-Anlage auf dem Dach von GH installiert, die nunmehr fast die Hälfte von dem für unsere Produktion benötigten Strom liefert. General Hydroponics hat den ersten 85KW Ballard Power System-Umwandler in Kalifornien, der uns ermöglicht, selbst Strom an das Versorgungsunternehmen zu verkaufen. Diese Anlagen mit einem Wert von 1.2 Millionen Dollar sind nur ein Beispiel davon, wie ernst wir es mit der Umwelt nehmen. General Hydroponics ist wahrhaftig ein „grünes“ Unternehmen, dass nicht nur mit Worten, sondern auch tatkräftig mitwirkt.

Grundlagen der Sonnenenergie
Sonnenlicht – Solarenergie – werden genutzt, um Strom zu erzeugen (hier für Hydroponikpumpen, Lampen, etc..., warmes Wasser zu produzieren und um Gebäude zu heizen, kühlen und mit Licht zu versorgen.

Photovoltaïk-Systeme (Solarzellen) wandeln direkt das Sonnenlicht in Strom um. Eine Solarzelle besteht aus einem Halbleiter-Material, das das Sonnenlicht aufnimmt. Die Solarenergie bricht die losen Elektronen von ihrem Atomkern, wodurch die Elektronen durch das Material fliessen und Energie produzieren können. Die PV-Zellen werden mit Module kombiniert, die ca. 40 Zellen enthalten. Ca 10 von diesen Modulen sind in PV-Reihen zusammengebaut. Dei PV-Reihen können zur Energieversorgung für ein einzelnes Gebäude verwenden werden, oder wenn mehrere zusammengestellt werden, für eine Stromzentrale. Eine Stromzentrale kann auch ein konzentriertes Solarkraft-System verwenden, das die Sonnenwärme zur Stromerzeugung nutzt. Das Sonnenlicht wird gesammelt und mit Hilfe von Spiegeln so konzentriert, dass eine hochintensive Hitzequelle kreiert wird. Diese Hitzequelle produziert Dampf oder mechanische Kraft, um einen stromerzeugenden Generator anzutreiben.

Solarsysteme zur Wassererwärmung für Gebäude bestehen aus 2 Hauptteilen: Einen Solarkollektor und einen Speicher. Im Allgemeinen wird eine Kollektorplatte – eine dünne, flache, viereckige Platte mit einem transparenten Deckel – auf das Dach montiert und zur Sonnenseite hin gerichtet. Die Sonne erwärmt eine Absorberplatte im Kollektor, die wiederum die Flüssigkeit in den Rohren des Kollektors erhitzt. Um die erhitzte Flüssigkeit vom Kollektor zum Speicher zu transportieren, wird entweder eine Pumpe oder auch die Anziehungskraft verwendet, da das Wasser systematisch zirkuliert, wenn es erhitzt wird. Systeme, die andere Flüssigkeiten als Wasser in ihren Kollektoren verwenden, erhitzen das Wasser beim Zirkulieren durch eine Rohrspirale im Tank.

Viele grosse Firmengebäude können Sonnenkollektor verwenden, um mehr als nur heisses Wasser zu produzieren. Sonnenwärme-Kollektoren können zur Beheizung dieser Gebäude genutzt werden. Ein Solar-Belüftungssystem kann in kalten Gebieten zum Vorheizen der Raumluft verwenden werden. Ferner kann auch die Wärme eines Sonnenkollektor zur Energiegewinnung zum Kühlen eines Gebäudes genutzt werden.

Ein Sonnenkollektor wird nicht immer dazu genutzt, um ein Gebäude zu beheizen. Manche Gebäude können zur passiven Solarheizung dienen. Diese Gebäuden haben normalerweise grosse, in Richtung Süden gerichtete Fenster. Materialien, die die Sonnenwärme aufnehmen und speichern, können in die sonnenbeschienen Wände und Böden integriert werden. Diese Wände und Böden heizen sich dann tagsüber auf und geben die Wärme während der Nacht langsam wieder ab. Viele der passiven Solarwärmeeinrichtungen setzen auch Tageslicht frei.


Die Erhaltung ist das Ziel Nr 1 in der Hydroponik

Die Hydroponik trägt zur Erhaltung von Land und Wasser bei und liefert dabei ein hochwertigeres Nahrungsmittel.


Das Kultivieren von Pflanzen in Nährlösungen anstatt in Erde bringt die Anbauer zur Wissenschaft. Es erweitert und vergrössert ihren Horizont und bringt sie zum Weltraum-Konzeptdenken: eine wachsende Anzahl von Menschen, Raumfahrtreisende und Raumstationen zu ernähren.

Beim Experimentieren lernen die Gärtner nicht nur alle Schritte der Pflanzenbiologie, sondern auch die Grundlagen der Chemie, Physik, allgemeinen Biologie, Ökologie, Maschinenbau, Mathematik und Computerwissenschaft.

Hydroponikprojekte können einfach zuhause mit einfachem und preiswertem Material gestartet werden. Günstige Systeme sind erhältlich ab ca 50 Euros. Die Mannigfaltigkeit des verfügbaren Pflanzenmaterials, die verschiedenen Kultursysteme, die unterschiedlichen Düngemittel und Veränderungen der Umwelt machen Hydroponikprojekte besonders flexibel und ermöglichen eine Erweiterung der Anlage über Jahre.

Hydroponiktechniken sind nicht neu, aber sie haben an Berühmheit gewonnen, denn sie halten ihr Versprechen bezüglich Wassereinsparung, Reduzierung von Boden- und Wasserverschmutzung bei gleichzeitig höheren Ernteerträgen. Somit verhelfen sie auch zur Überwindung der von Mutter Natur auferlegten Grenzen.

Hydroponik, Hydroponische Systeme, Dünger, Zusätze, Substrates

Conception et maintenance J'NOV website france sites internet toulouse